Startseite/Berichte 2020/Jahreshauptversammlung 2020

Jahreshauptversammlung 2020

„Katze auf Baum“ das war der einzige Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Thomasburg, so berichtete der Ortsbrandmeister Ingo Hoffmann. Aber auch so ein Klassiker der Feuerwehreinsätze will entsprechend abgearbeitet werden. So stellte sich die Steckleiter der Feuerwehr als zu kurz heraus, auch die anderen herbei geholten Leitern erwiesen sich als nicht ausreichend in der Länge, da die Katze es vorzog immer höher zu klettern und den Tierrettern es immer schwieriger machte, an sie heranzukommen.

Letzte Lösung: Es wurde ein Baumkletterer bestellt, dieser sollte dann die Katze retten. Dieser wurde es anscheinend zu bunt und der Rettungsversuch dauerte ihr zu lange, deshalb beschloss sie alleine herunterzuklettern und undankbar suchte sie auch sofort das Weite, ohne sich bei ihren Rettern zu bedanken, die alles unternommen hatten, um sie zu herunterzuholen.

Auch wenn das Einsatzgeschehen so übersichtlich war, wurden dennoch bei Übungen, Lehrgängen und Ausbildungsdiensten immerhin 2222 Stunden von den 30 Kräften in der Einsatzabteilung abgeleistet.
Die Jugendfeuerwehr und die Kinderfeuerwehr werden zusammen mit Radenbeck und Bavendorf geführt. Hier sind 9 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr und 12 Kinder in der Kinderfeuerwehr aktiv. Von den Kindern der Kinderfeuerwehr konnten fünf den Brandfloh erwerben, als Auszeichnung für die nachgewiesene Leistung auf dem Kreiskinderzeltlager in Barendorf. Stolz zeigte sich auch die Wettbewerbsgruppe, so konnte diese sich nach anfänglichen Schwierigkeiten doch so sehr steigern, dass sie auf den Gemeindewettbewerben den ersten Platz holte und auf Kreisebene den Vierten. Somit konnte die Gruppe auch am Regionalentscheid in Laßrönne teilnehmen und wurde dort mit dem 25. Platz (von 69 Gruppen) die beste Gruppe aus dem Landkreis Lüneburg.

Neu gewählt wurde der Atemschutzwart. Hier wurde in Abwesenheit Niklas Schmidt gewählt, er übernimmt auch für ein Jahr die Funktion des Gerätewartes. Bei der Neuwahl zum Kinderfeuerwart konnte kein Kandidat gefunden werden, somit führt Ingo Hoffmann die Kinderfeuerwehr kommissarisch weiter.

Neu in die Feuerwehr aufgenommen wurde Marvin Schild, Julius Schild und Benjamin Dieckmann. Marvin Schild wurde auch zum Feuerwehrmann befördert, außerdem wurde Wolfgang Wegener zum ersten Hauptfeuerwehrmann. Über eine Beförderung zum Löschmeister konnten sich René Steinhauer und Carsten Laudorf freuen.

Bild und Text: Andreas Bahr (Gemeinde- / Kreispressewart)